Herzlich Willkommen

Viele Menschen tun sich schwer im Umgang mit Tod, Trauer und Endlichkeit. Oftmals ist es Verunsicherung, weil diese Themen als Tabu gelten.
Dabei betreffen sie doch jeden von uns, früher oder (hoffentlich) später. Böse Zungen behaupten sogar, wir hätten global immer noch eine Sterblichkeitsrate von 100%…

Die Beschäftigung mit der eigenen Endlichkeit kann viel zur Lebensqualität beitragen, weil einige der „letzten Fragen“ geklärt sind und damit Entlastung entsteht. Und weil man das Leben dann noch viel mehr zu schätzen weiß.

Manches kann man nicht klären oder planen. Und das ist auch gut so. Aber über anderes lohnt es sich sehr, nachzudenken und dann konkrete Schritte zu tun.

Und wenn dann die letzten Tage angebrochen sind, kann es hilfreich sein, einen Wegbegleiter zur Seite zu haben, der sich mit vielen der Fragen, die Sie dann beschäftigen, auskennt.

Dabei behaupte ich nie, zu wissen, was für Sie am Besten ist. Weil jeder Mensch seine eigenen Vorstellungen vom Leben und vom Sterben hat. Aber ich habe aus eigener Erfahrung und im Umgang mit vielen Menschen gelernt, zuzuhören, wichtige Fragen zu stellen und einige Hilfen zur Klärung zu geben.

Auf jeden Fall will ich dazu beitragen, dass über Tod und Sterben geredet wird und Trauernde besser unterstützt werden!

Ich freu mich auf Ihre Kontaktaufnahme

Ihr

Stefan Bitzer